Unsere News


!!!! Maifeuer !!!!
am "Juteteich" -
Termin 30.04.2019.

- Festumzug durch Triebes, Fressmeile, Tanz in den Mai, Maifeuer, Hüpfburg - Frühschoppen am 01.05.2019

2 bis 4x im Jahr geht es nach Norwegen
an den Trondheim - Fjord
Im Frühling und im Herbst
Informationen und Anmeldungen bei Axel Wagner

(c) by u. wagner

Wir setzen uns für den Erhalt des Triebeser Naturfreibades ein
Dabei möchten wir unsere Stadt unterstützen
Alle interessierten Bürger sind bei der Umsetzung herzlich eingeladen

(c) by u. wagner

Die Mitglieder des GRÜN-Verein werden in unseren Verein herzlichst eingegliedert
Diese Eingliederung dient beiden Vereinen zum Nutzen
Dadurch verbessert und vereinfacht sich unsere Arbeit zur Umsetzung unserer Vereinszwecke

(c) by u. wagner

(c) by u. wagner


Eine Wegebeleuchtung zum "Stau" wurde 2017 gebaut - 2015 wurde die Wasserleitung zum Stau erneuert, Die Küche und der Eingang im Stau wurde 2017/2018 erneuert.Weitere Renaturierung "Mehla- und Triebesbach" - LSG Pflege - Müllentfernungen - Baumschnitt - Uferbefestigungen u.v.a.m.




unsere Fische werden regelmäßig amtstierärztlich untersucht, so können wir Fische umsetzen oder auch verkaufen.Elritzen, Schmerlen andere Kleinfische, Karausche, Krebs und Muschel gehören bei uns dazu!!!

Ganz stolz sind wir auf die mittlerweile 32 eigenen Pachtgewässer - hier im Bild: Frank beim Abfischen des Freibades. Wir "ernteten" in den Aufzuchtgewässern z.Bsp. ca. 2.600 Karpfen, 4.500 Schleien, u.v.a.m.
Die meist extensive Bewirtschaftung ermöglicht auch den vielen geschützten Fisch-, Krebs- und Muschelarten ein gutes Fortkommen. Besonderes Augenmerk wird dem Schutz des Edelkrebses eingeräumt!

(c) by u. wagner





Fragen zu:
-Erlaubnisscheinen an Bach, Teichen oder Talsperre -Fischereilehrgängen
-Mitgliedschaft
-Fischerei, u.a.m.

senden Sie eine Mail, oder rufen Sie doch einmal an !(036622/72773, 01714833124)


 

Gewässerverzeichnis 2019

(mit Hauptfischarten/Angelgewässer)
1. Talsperre Hohenleuben, 64ha, Sportangelgewässer
2. Triebesbach, 15ha, Sportangelgewässer vom „Zscherlich“ bis Mündung in die „Weida“
3. Großer Teichmüllers Teich, 1,2ha, Sportangelgewässer
4. Kleiner Teichmüllers Teich, 0,4ha, Aufzuchtgewässer
5. Marke, unten, 0,3ha, Biotop
6. Marke, oben, 0,1ha, Biotop
7. Aufzuchtteich, Gewerbegebiet, oben, 0,5ha
8. Aufzuchtteich, Gewerbegebiet, unten, 0,5ha
9. Niederböhmersdorfer Badeteich, 0,7ha, Sportangelgewässer
10. Waldteich, 0,9ha, ab 2006 Sportangelgewässer
11. Speicherbecken (Stau), 3ha, Sportangelgewässer
12.- 14. Gewässer am Gewerbegebiet Nord-Ost Zeulenroda, 1ha, Aufzuchtgewässer-für bedrohte Arten
15. Talteich, 0,1ha, Biotop
16. Steinmühlenteich, 1ha, Zeulenroda, Aufzuchtgewässer
17. Forstteich, Neuärgerniß, 0,9ha, Sportangelgewässer
18. Dorfteich, Mehla, 0,03ha, Aufzuchtgewässer
19. Köberteich, Zadelsorf, 0,02ha, Aufzuchtgewässer
20. Haußnersteich, Zeulenroda, 0,5ha, Aufzuchtgewässer
21. Brücklateich, Brückla, 0,1ha, Aufzuchtgewässer
22. Mehlabach, Abschnitt 1-2 (Neuärgeniß-“Stau“-fischereil. Verantwortung)
23. Kämpterteich, 0,1ha, Jugendangelgewässer
24. Naturbad, Triebes, 0,3ha, Badegewässer.
25. Juteteich, Triebes, 0,15ha, Schutz besonderer Fisch- Krebs- und Muschelarten.
26. Teich bei Teichwolframsdorf, 0,2ha, Schutz besonderer Fisch- Krebs- und Muschelarten.
27. Mehlabach, Abschnitt 3, "Stau" bis Einlauf "Triebesbach"; Schutz besonderer Fisch- Krebs- und Muschelarten.
28. Rhons´s Teich, Triebes, 0,2 ha, Biotop, Schleie, Karausche & Co.
29./30. Teichgebiet in Teichwolframsdorf, 2kl.inneinander verlaufende Kleinstgewässer, Aufzucht bedrohter Arten.
31. Teich in Grossebersdorf, 0,2ha, Biotop.
32. Pöllwitzer Badeteich, 7,5ha. Sportangelgewässer

Angelgewässer 2019 Hauptfischarten (Stand: Januar 2019)

Triebes: Seit dem 08.05.2000
Bachforelle, Döbel, Flussbarsch, Plötze, Hasel, Hecht Hauptbesatz 2019 : 10,000 Bachforellen-Brut und 300 Elritzen
Speicherbecken, Triebes (Stau), ab dem 01.05.2019 beangelbar
Karpfen, Zander, Forellen, Aal, Barsch, Weißfische-bis 30.04.2019 Angelverbot, da erst anfang April die Fische vom Abfischen am 22.09.2018 wieder zurückbesetzt werden.
Es muss 2019 eine Pegelmessanlage eingebaut werden.Dabei kann es kurzfristig zu Einschränkungen der Angelei kommen. Der Mönch, der Überlauf und das Tosbecken wurde saniert. Zander, Regenbogenforelle, Rotfeder, Aal, Flussbarsch Hauptbesatz 2018: Karpfen, Forellen, Zander,
Teichmüllers Teich, ab 2012 (JES nur für Mitglieder möglich)
Hauptbesatz 2017 und 2018: Hecht und Aal, Karpfen!
Badeteich Niederböhmersdorf, ab 01.05.2009
Karpfen, Schleie, Forelle, Zander, Rotfeder Hauptbesatz 2019: Forellen
Waldteich, seit 2013 bespannt
Karpfen, Schleie, Flussbarsch, Aal, Rotfeder, Zander Hauptbesatz 2019: Forellen, Karpfen, Schleie, Aal
Forstteich, ab April 2013
Hauptbesatz 2018-2019: Karpfen, Forelle, Schleie
Hohenleubentalsperre, seit 1993
Karpfen, Schleie, Hecht, Flussbarsch, Aal, Weißfischarten, Zander, Wels
Besatz 2018 und 2019: Karpfen, Zander, Forellen
Preise der Erlaubnisscheine entsprechend der Regelungen der Talsperrenkommission.
Pöllwitzer Badetich, ab Mai 2019
Hauptbesatz 2019-2020: Karpfen, Forelle, Schleie, Aal - beschränktes Angeln vom 01.05.-30.09.2019. JES - nur für Mitglieder, TES ohne Einschränkung

Erlaubnisscheinpreise 2019

Kombikarte (Triebes, Stau,Forstteich,Waldteich, TMT, Niederböhmersdorfer Badeteich)
JK: 110,00 (60,00 - ohne Triebesbach)
Einzelne Teiche: JK: 35,00 - für Nichtmitglieder kann der Betrag für eine Jahreskarte bis zu 80,00€ mehr betragen!

Tageskarten: Nur einzelne Gewässer!
Vereinsmitgliedschaft: 7,00 (8,00-Triebes)
Verbandsmitgliedschaft: 10,00 (12,00-Triebes)
Nur Fischereischein: 13,00 (16,00-Triebes)

Die ES-Preise und Gewäserordnung für das neue Gewässer "Pöllwitzer Badeteich" können erst ab April 2019 bekanntgegeben werden.

Gewässerordnungen 2019

Bestimmungen über das Angeln an der Talsperre Hohenleuben für das Jahr 2019 (Auszug)
Die Vorgaben des Fischereigesetzes und dessen Verordnungen sind zu beachten !
Besondere Vorgaben:
Das Angeljahr 2019 beginnt am 01.03. und endet am 31.12.2019.
Im Monat November herrscht Friedfischangelverbot!
Der Angelplatz ist in einen sauberen Zustand zu versetzen und in einem solchen zu verlassen. (Beutel mitführen ) Der Inhaber des Erlaubnisscheines hat die dazugehörige Fangkarte mitzuführen und den Fang sofort am Fangort einzutragen. Die Fangkarte und der Erlaubnisschein sind nach Ablauf der Gültigkeit unverzüglich dem Verein zuzustellen. – Spätestens aber bis zum 05.01.des Folgejahres. Besondere Verbote:
Das Angeln in gesperrten Bereichen (Buchten, Gelegezonen).
Das Angeln vom Boot aus, oder die Verwendung eines Bootes zum Fischen, bzw. Anfüttern.
Eisangeln, Zelten, Feuer machen. Übermäßiges Anfüttern.
Waidgerechtes Verhalten zeichnet uns als Angler aus !!!
Fangbegrenzungen:
Es dürfen insgesamt 3 Fische der Arten Aal, Schleie und Forelle, maximal aber 2 Karpfen oder 2 Hechte oder 2 Zander gefangen werden.
Jahresfangbegrenzung: Jeder Sportangler soll maximal nur soviel Fische dem Gewässer entnehmen, wie er selber, bzw. seine Familie verwerten kann.
Besondere Mindestmaße
Aal, Hecht u. Zander 50 cm Karpfen 40 cm Forelle 30 cm, Barsch, Schleie 25 cm
Das Angeln auf Raubfische darf generell erst ab dem 01.06. erfolgen!!
Natur und Umwelt: Das Parken des Fahrzeuges (PKW und Krafträder!) in Gewässernähe sowie das Befahren von Wiesen und gesperrten Wegen ist untersagt !!!
Bei Verstößen: Der Erlaubnisschein wird ersatzlos eingezogen, weitere Konsequenzen !
Mit der Übernahme des Erlaubnisscheines erklärt sich der Angler mit diesem Vertrag einverstanden !

Bestimmungen über das Angeln an vereinseigenen Teichen 2019
Tagesangelzeit: 00.00 Uhr- 24.00 Uhr.
Jahresfangbegrenzungen: 12 Karpfen, 10 Aale, 3 Hechte, 3 Zander 25 Salmoniden jährlich.
Times, serif" size="3">
Tagesfangbegrenzungen: 2 Karpfen oder 3 Schleie oder 3 Aale oder 3 Forellen oder 1 Hechte oder 1 Zander – Max. insgesamt 3 der genannten Arten
Andere ungeschützte Fischarten unterliegen keiner Fangbegrenzung und müssen den Gewässern entnommen werden. (z.Bsp. Giebel)
Besondere Bestimmungen zusätzlich zur Thüringer Fischereiverordnung:
Aal, Zander und Hecht: 50 cm - Karpfen: 40 cm Bachschmerle und Elritze – ganzjährige Schonzeit.
Waldteich, Badeteich Niederböhmersdorf, Forstteich: Angeln ab 01. 04., sowie kein Angeln an den Einlaufseiten.
Für motorisierte Fahrzeuge gilt: Kein Verlassen öffentlicher Wege.
Parken am Forstteich-nur auf dem ausgewiesenem Parkplatz.. Der Inhaber des Erlaubnisscheines hat den Fang sofort nach dem Fang in die Fangstatistik einzutragen. Die Fangkarte und der Erlaubnisschein sind nach Ablauf der Gültigkeit unverzüglich dem Verein zuzustellen. – spätestens bis 05.01. des Folgejahres.
Verhalte Dich Waidgerecht --- Viel Erfolg !

Bestimmungen über das Angeln an der Triebes 2019
Geangelt werden darf nur vom 01. April bis zum 30. September.
Die Tagesangelzeit beginnt um 00.00 Uhr und endet um 24.00 Uhr. Angelstrecke: Gemarkungsgrenze Zeulenroda/Triebes (Brücke Zscherlich) bis Einlauf in die Weida. Bis zum Ortsausgang Triebes ist nur 1 Flugangel erlaubt (reine Flugangelstrecke)
Bis zur Höhe Bachstraße(Triebes) ist nur 1 Flugangel erlaubt (reine Flugangelstrecke) Allgemeine Angelstrecke ab Bachstraße, Triebes Besondere Bestimmungen, zusätzlich zur Thüringer Fischereiverordnung:
Gefangene Fische sind sofort in die Fangstatistik einzutragen. Kein Hältern von Fischen !!! Die Fangkarten und die Erlaubnisscheine sind nach Ablauf der Gültigkeit unverzüglich dem Verein zuzustellen. – spätestens zum 05.01. des Folgejahres.
Fangbegrenzungen: Tageskarte: 3 Salmoniden; Wochenkarte: 6 Salmoniden; Jahreskarte: 25 Salmoniden.
Andere Fische keine Fangbegrenzung Besondere Schonzeiten: Bachschmerle und Elritze – ganzjährige Schonzeit.
Verhalte Dich Waidgerecht --- Viel Erfolg !

Alarmplan

für vereinseigene Gewässer
Bei Feststellung „unvorhersehbarer Einwirkung auf den Fischbestand oder das Gewässer“, speziell bei akuten Schadstoffeinleitungen, die Gefahr für das Gewässer, insbesondere Fischsterben auslösen, sind die Einleitungsstellen durch den Angler (oder aufmerksamen Bürger) schnell zu lokalisieren.
Folgende Schritte sind zu unternehmen.:
Verschaffe dir einen Überblick über die Schädigung, mögliche Ursachen und Verursacher bzw. Einleitungsstellen, Informiere schnell den Vorstand des Vereins, evtl. die Feuerwehr, die Polizei, Gehe wieder vor Ort und beobachte die weiter Entwicklung, Sorge dafür, dass sofort (unter Aufsicht) Messungen, Wasserproben und tote Fische entnommen werden,* Wasserproben (3 Stück) je Liter, Flaschenbeschriftung: Tag, Uhrzeit, Entnahmeort,*
Kühl und dunkel lagern.*
Beschreibe möglichst genau das Aussehen des Wassers ( Farbe, Geruch, Schaum, Oelgehalt, Jauche, Gülle usw.),*
Notiere das Aussehen der toten Fische ( Kiemen, Kiemendeckel, Farbe, Schleimabsonderungen )*
Wer ist zu informieren?
Notrufe 110 oder 112
Örtliche Polizei Greiz 03661 6210
Örtliche Polizei Zeulenroda 036628 710
Der Pächter/Besitzer/ (AV Triebes) 036622/72773 , 01714833124
Fischereiaufsicht 01721722503
Gewässerwart 01627238473
Stadtverwaltung Z´rda-Triebes 036622/7610, 036628/480
Landratsamt Greiz 03661/8760
Landratsamt Zeulenroda 036628/470
Wasserbehörde 03661/876 608
Staatl. Veterinäramt Greiz 03661 876 811
Schwerpunkte sind: -Gewässereinläufe, Landwirtschaft, Straßen * = Nicht unbedingt vom ersten Beobachter zu erledigende Aufgaben